Behandlungsangebot

Adresse

Zahnarztpraxis
Dr. Ann-Charlotte Berthold,
Dr. Ingolf Berthold und
Dr. Viveka Berthold

Rahlstedter Bahnhofstrasse 20
22143 Hamburg
Adresse auf Google Maps

Kontakt

Telefon: +49 (0) 40 – 677 74 37
Fax: +49 (0) 40 – 675 61 888
E-Mail: info@zahnaerzte-berthold.de

Telefon des zahnärzlichen Notdienstes:
01805 – 05 05 18

Öffnungszeiten

Montag: 7:30 – 19:00
Dienstag: 7:30 – 19:00
Mittwoch: 7:30 – 19:00
Donnerstag: 7:30 – 19:00
Freitag: 7:30 – 12:30

Kontaktformular

    Was ist Karies?

    Karies ist eine Zahnerkrankung, die durch die Ansammlung von Bakterien im Mundraum ausgelöst wird. Durch den Stoffwechsel der Bakterien im Zahnbelag (Plaque) wird Zucker aus der Nahrung in Säure umgewandelt und so die Zahnhartsubstanz beschädigt. Man spricht daher häufig auch von einem „Loch im Zahn“. Eine Karies sollte frühzeitig von einem Zahnarzt behandelt werden, da sie sonst in das Zahninnere vordringen kann. In diesem Fall kann die Behandlung mit einer Zahnkrone oder bei Schäden am Zahnnerv eine Wurzelkanalbehandlung notwendig sein.

    Wie erkenne ich, ob ich Karies habe? – Symptome

    Äußerlich kann eine Karies in den Anfangsstadien an weißen Flecken auf den Zähnen erkannt werden. Diese verfärben sich beim Fortschreiten der Erkrankung bräunlich (Demineralisierung). Dringt die Karies weiter vor bis zum Dentin (Zahnbein), äußert sich dies durch Zahnschmerzen. Starke Zahnschmerzen können darauf hinweisen, dass die Karies sich bis zur Pulpa (Zahnmark) ausgebreitet hat. Begleitet werden die Schmerzen von einer gesteigerten Empfindlichkeit auf Kälte, Hitze und Süßes. Stellen Sie eine der genannten Symptome bei sich fest, sollten Sie zeitnah unsere Zahnarztpraxis in Rahlstedt aufsuchen, damit eine ausführliche Diagnostik stattfinden kann.

    Wie wird Karies behandelt?

    Wird eine Karies von einem Zahnarzt im Anfangsstadium identifiziert, reicht es meist aus ein Fluorid-Gel oder -Lack auf die betroffene Stelle aufzutragen. Dies führt zu einer Remineralisierung des Zahns und die verloren gegangene Substanz wird wiederaufgebaut. Auch das regelmäßige Zähneputzen (mindestens 2x pro Tag) mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta kann die Heilung beschleunigen.

    Ist der Zahn stärker beschädigt, muss das kariöse Dentin entfernt werden und die Kavität (das Loch) anschließend aufgefüllt werden. Bei dieser sogenannten Füllungstherapie können unterschiedliche Füllungsmaterialien verwendet werden. Sollte die Pulpa schon von der Karies betroffen sein, ist eine Wurzelbehandlung notwendig. Nach einer ausführlichen Untersuchung besprechen wir mit Ihnen in unserer Zahnarztpraxis Berthold in Rahlstedt die Behandlungsoptionen für Ihre individuelle Situation.

    Kariesbehandlung ohne Bohrer – Die ICON-Behandlung in Hamburg Rahlstedt

    Mit der mikroinvasiven ICON-Therapie können wir Karies im Anfangsstadium ohne Bohren, schleifen und schmerzen behandeln. Bei der Kariesinfiltration (Icon-Therapie) wird die betroffene Stelle statt zu Bohren mit einer speziellen Substanz behandelt. Dabei wird der kariöse Zahn mit einem speziellen Ätzgel behandelt, dass die Karies im entsprechenden Areal beseitigt. Anschließend werden Hohlräume mit Icon (ein flüssiger Kunststoff) wieder aufgefüllt.

    Der Kunststoff dringt tief in die Kapillaren (Endgefäße) ein und versiegelt diese gegen weitere karigene Säuren. Anschließend wird der Kunststoff mit UV-Licht ausgehärtet und die Behandlung ist abgeschlossen.

    Was sind die Vorteile der Kariesinfiltration?

    Beim Bohren und Schleifen der Zähne wird mitunter auch gesunde Zahnsubstanz geschädigt. Gemäß unserem Anspruch an die moderne Zahnmedizin möchten wir den erhaltenswerten Teil des Zahns möglichst lange gesund halten, um weitere Komplikationen zu vermeiden. Daher versuchen wir das Bohren zu vermeiden, wo es nur geht. Die Methode der Kariesinfiltration ist absolut schmerzfrei, schnell und schont den gesunden Teil des Zahns.

    Anschließend ist der Zahn wieder so weiß wie vor dem Kariesbefall, da das spezielle Gel Verfärbungen auf den Zähnen gleich mit entfernt.

    Für wen eignet sich die Kariesinfiltration ?

    Die Icon-Therapie eignet sich nur für Karieserkrankungen im Frühstadium. Bei einer weit fortgeschrittenen Karies, bei der schon größere Teile des Zahnschmelzes abgetragen oder beschädigt sind, empfehlen wir eine Behandlung mit Füllungen oder Inlays.

    Wie lange dauert eine Kariesbehandlung?

    Eine Kariesbehandlung dauert, abhängig vom Umfang und Lage der Karieserkrankung zwischen ca. 15 und 60 Minuten

    Welche Arten von Zahnfüllungen gibt es?

    Bei der Behandlung einer Karies kommen mehrere Arten von Zahnfüllungen infrage. Früher wurde meistens Amalgam benutzt, heute sind es hauptsächlich Kunststoffe bzw. Komposite, Keramiken und Metalllegierungen aus Gold oder Nichtedelmetall. Heutzutage werden meist zahnfarbene Kompositfüllungen verwendet, da sie für ihre Gesundheit unbedenklich sind, eine lange Haltbarkeit aufweisen und das natürliche Aussehen des Zahns wiederherstellen. Sie bestehen zu 20% aus Kunststoff und zu 80% aus feinstem Keramikpulver. In unserer Zahnarztpraxis in Hamburg Rahlstedt arbeiten wir mit Kompositfüllungen, sowie indirekten Zahnfüllungen wie Inlays, Teilkronen, Onlays oder Zahnkronen.

    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Zahnfüllung?

    Grundsätzlich sollten Sie vor einer Zahnbehandlung mit Zahnfüllungen die Kostenübernahme mit Ihrer Krankenkasse besprechen, damit Sie auf der sicheren Seite sind. Für gesetzlich Versicherte besteht generell ein Anspruch auf eine zuzahlungsfreie Füllung. Eine Amalgamfüllung wird in jedem Fall erstattet, bei Kompositfüllungen gibt es allerdings bestimmte Regelungen. Von der Krankenkasse werden Kompositfüllungen im Seitenzahnbereich erstattet, sofern eine Amalgamfüllung aus gesundheitlichen Gründen ausgeschlossen ist. Dies ist der Fall bei einer nachgewiesenen Quecksilber-Allergie, schweren Niereninsuffizienz, Schwangerschaft und Stillzeit, sowie bei Kindern bis zu ihrem 15. Lebensjahr.

    Heutzutage werden die Mehrkosten bei Zahnfüllungen meistens komplett von den Zusatzversicherungen übernommen.

    Gerne besprechen wir mit Ihnen ausführlich die Erstattungsmöglichkeiten Ihrer Zahnfüllungen, oder der Ihrer Kinder, in unserer Zahnarztpraxis Berthold in Rahlstedt.

    Wie lange hält eine Zahnfüllung?

    Die Haltbarkeit einer Zahnfüllung kann variieren und ist zum Beispiel abhängig vom verwendeten Material sowie der individuellen Mundhygiene. Grundsätzlich müssen direkte Zahnfüllungen nach ca. 4 – 6 Jahren ausgetauscht werden. Indirekte Zahnfüllungen (Inlays oder Teilkronen) aus Keramik oder Gold können sogar Jahrzehnte halten.

    Meine Füllung ist herausgefallen. Was kann ich tun?

    Ist ihre Zahnfüllung herausgefallen, sollten Sie zeitnah einen Termin in unserer Zahnarztpraxis in Hamburg Rahlstedt vereinbaren, damit die Füllung erneuert werden kann. Sollten Sie die Zahnfüllung (vor allem Inlays, Teilkronen, Onlays oder Zahnkronen) aufbewahrt haben, können Sie diese gerne zu Ihrem Termin mitbringen, sodass sie möglicherweise wieder fest eingesetzt werden kann.

    Adresse

    Zahnarztpraxis
    Dr. Ann-Charlotte Berthold,
    Dr. Ingolf Berthold und
    Dr. Viveka Berthold

    Rahlstedter Bahnhofstrasse 20
    22143 Hamburg
    Adresse auf Google Maps

    Kontakt

    Telefon: +49 (0) 40 – 677 74 37
    Fax: +49 (0) 40 – 675 61 888
    E-Mail: info@zahnaerzte-berthold.de

    Telefon des zahnärzlichen Notdienstes:
    01805 – 05 05 18

    Öffnungszeiten

    Montag: 7:30 – 19:00
    Dienstag: 7:30 – 19:00
    Mittwoch: 7:30 – 19:00
    Donnerstag: 7:30 – 19:00
    Freitag: 7:30 – 12:30

    Kontaktformular