Ihr Zahnimplantat in Rahlstedt aus der Zahnarztpraxis Dr. Berthold

Auch bei regelmäßigen Kontrollen und einer gründlichen Zahnpflege kann es früher oder später zum Verlust eines oder gar mehrerer Zähne kommen. Wenn alle Bemühungen, natürliches Zahnmaterial möglichst lange zu erhalten, nicht zum gewünschten Ziel führen, ist ein Zahnimplantat eine sinnvolle Alternative zu anderen zahnmedizinischen Lösungen. Bei uns in Rahlstedt in der Zahnarztpraxis Dr. Ingolf Berthold, Dr. Viveka Berthold und Dr. Ann-Charlotte Berthold sind Sie auch für diese Behandlungen in erfahrenen und einfühlsamen Händen.

Für welche Behandlungsform Sie sich auch immer entscheiden, wir beraten Sie ausführlich und so, wie es Ihrer Situation entspricht. Auch wenn bei einem einzelnen fehlenden Zahn auf den ersten Blick zum Beispiel eine Brücke die einfachere und unter Umständen auch deutlich kostengünstigere Lösung zu sein scheint, sollte trotzdem ein Implantat in Erwägung gezogen werden. Denn für eine Brücke müssen die benachbarten Zähne, die womöglich kerngesund sind, stark beschliffen werden. Nur so können sie überkront werden und als so genannter Pfeilerzahn für die Brücke dienen. Dieser starke Verlust an natürlichem Zahnmaterial führt später oft zu Folgeproblemen, indem der betroffene Zahn bei zum Beispiel schon einer kleinen auftretenden Karies schneller ganz verloren geht. Dadurch ist damit zu rechnen, dass unnötig früh sehr große Zahnlücken entstehen und diese dann doch mit Implantaten oder einem herausnehmbaren Zahnersatz zu schließen sind. Außerdem können wir erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass Brücken und auch Kronen nicht die Festigkeit und Langlebigkeit haben wie das Implantat als künstliche Zahnwurzel.

Sorglos essen, sprechen und lachen – genießen Sie eine neue Lebensqualität! Mit einem Zahnimplantat in Rahlstedt aus der Zahnarztpraxis Berthold sind Sie auch langfristig optimal versorgt.

Immer bleibt auch etwas die Sorge, ob sich die Brücke nicht etwa bei einem kräftigen Biss unerwartet löst – was sie dann oft in einem besonders ungünstigen Moment tut. Der Vergleich eines Implantates mit einer künstlichen Zahnwurzel ist insofern völlig gerechtfertigt, als dass es genauso fest mit dem Kiefer verwächst wie der echte Zahn. Nicht nur von der zahnmedizinischen Seite aus, auch in Sachen Zahnästhetik sind Sie mit einem Zahnimplantat auf der sicheren Seite. Materialien wie Titan und Keramik sind dazu völlig biokompatibel, so dass keine allergischen oder ähnliche Reaktionen auftreten können. Nicht unwesentlich ist noch ein weiterer Aspekt – mit dem Zahnimplantat, in Rahlstedt bei uns eingesetzt, bleibt auch die Statik Ihres Gebisses erhalten, indem die Lücke zwischen den Zähnen auch im Kieferknochen geschlossen wird. Die Zähne behalten ihre Position, die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk werden nicht außergewöhnlich beansprucht, was sonst nicht selten zu Zähneknirschen und Beschwerden in Nacken und Rücken führt.

Von der einzelnen Zahnkrone über Brücken bis zur extrem stabilen Verankerung für eine zahnprophetische Versorgung – über ein Zahnimplantat hinaus sind wir in Rahlstedt auch in allen anderen zahnmedizinischen Bereichen mit modernen Therapieformen und Empathie für Sie da.